Langweile

Hmm, jetzt bin ich also wirklich mit der (Real-)Schule fertig...

Der Abschied war komisch. Er war nich traurig oder sonstwas, es gab einfach keinen. Während der Abschlussfeier saß ich zwischen zwei Personen mit denen ich nicht sooo viel zu tun hatte. Folglich habe ich nur ein paar Worte am Anfang mit Melanie gewechselt. Am Ende war dann das Foto und danach sind Melanie & Christin und ihre Familie gleich gegangen. Und ich bin dann auch mit meinen Eltern gegangen. Und bis jetzt hab ich sie nicht mehr wieder gesehen. Und ich werde sie auch nicht mehr wieder sehen... Christin hat mir im SchülerVZ einen guten Start in die Ausbildung & Glückwunsch zum Abschluss gewünscht... und schöne Ferien. Klingt sehr nach "Na dann noch ein schönes Leben!" Bin ich traurig? Ich weiß es nicht, ein wenig vielleicht. Ich wusste das sich unsere Wege trennen, aber so? Ohne ein persönliches Abschiedswort? Na ja...

 Ich hab übrigens gemerkt, dass ich bei früheren Einträgen die Namen Christin & Melanie vertauscht hab. Aber ist ja jetzt auch egal.. Ich denke mal nicht, dass jemand so interessiert mitliest und sich merken kann, wer wer ist, von daher... Vielleicht hätte ich es doch einfach nur mit dem Anfangsbuchstaben schreiben sollen, dann wären da keine Verwechslungen (für mich). Und falls wirklich jemand Bekanntes den Blog hier lesen würde, würde er mich wahrscheinlich so oder so erkennen.

 Im Moment fühle ich mich irgendwie nutzlos. Also abends ist es noch besser als nachmittags, aber ich weiß einfach nicht was ich machen soll. In die Stadt gehen? 1. Allein? Und 2. Wir haben keine Stadt... sonst würde ich's auch allein machen. Ab und zu bin ich ja auch mal mit meinen Eltern weg gewesen wegen Möbeln für meine Wohnung usw. Aber an so einem Tag wie heute... es regnet draußen, ich sitze drinne. Ist ab und zu mal gemütlich, aber jetzt, nach einer Woche wirds schon... langweilig. Eigentlich bin ich überhaupt nicht so der Mensch, dem schnell langweilig wird... Aber ich möchte nicht die ganze Zeit vor meinem Computer sitzen und den ganzen Tag lesen, Briefe schreiben oder Ebay machen wird auf Dauer auch langweilig. Zum Glück fangen wir nächste Woche Donnerstag mit dem Streichen usw. an... Ich weiß nur gar nicht, wie ich es bis dahin aushalten soll. Klingt total bescheuert, schließlich habe ich mir so sehnlichst Ferien gewünscht.

Aber sehen wir den Tatsachen ins Auge: Ich hab keine richtigen Freunde mehr. Wahrscheinlich hab ich nie richtige gehabt. Und jetzt sitze ich so fast den ganzen Tag zuhause...

 - Märzveilchen

10.7.09 20:30, kommentieren

Werbung


Es macht mich fertig...

Wo soll ich anfangen? Ich bin so froh, dass es nur noch bis nächste Woche Freitag geht... dann ist es endlich vorbei. Melanie & Irina bekommen jetzt noch eine 3 im Zeugnis in Chemie. Ich bekomme auch eine 3. Irina hat eine 4 & eine 5 geschrieben. Ich habe eine 2+ geschrieben. Ich kann Herr XY nicht mehr leiden. Ich Melanie das ich am liebsten nichts mehr von Chemie hören möchte, sonst bekomme ich schlechte Laune. Melanie redet den ganzen Tag wie toll sie es findet, dass sie noch eine 3 bekommen hat.

Dann noch Englisch. Ich hab ne 1 geschrieben. Bringt mir auch nicht, im Zeugnis ist's trotzdem ne 2. Ich hätte genauso gut ne 3 schreiben können, dann hätte ich auch noch ne 2 bekommen... bei ner 4 wahrscheinlich auch. Welt ist nicht gerecht... aber das ist ja nichts neues.

Meine Noten sind mir schon irgendwie wichtig, aber vorallem belastet mich gerade auch die (zwischenmenschliche) Beziehung zu Melanie und Irina. Irina hat eine 3+ geschrieben. Ich habe schon so oft eine 2+ geschrieben. Dann versteht keiner, wieso ich mich aufrege/ärgere... bei Irina ist das natürlich was ganz anderes. Obwohl es bei mir dann noch immer an solchen Fehlern wie "e" vergessen scheitert... Aber nein, da hilft Melanie natürlich gleich suchen, Frau Englischlehrerin könnte ja einen Punkt übersehen haben.

Ich bin unsichtbar geworden. Alles dreht sich nur noch um Irina bzw. bei Irina um Melanie (aber das war schon immer so). Früher hat meine Mutter gesagt, mit manchen Menschen will einfach jeder was zu tun haben. Sie haben so eine Präsenz... und sie hat sie damals "Sonnen" genannt. Ist Irina auch eine Sonne (geworden)?

Ich glaube, Melanie hat heute ungefähr 100 Wörter mit mir gesprochen. Maximal 300, aber mehr auf keinen Fall. Man spricht übrigens 30 000 Wörter am Tag (laut der Werbung für die Europawahl). Ob ich das auch tue? Ich bezweifle es, dazu fehlen mir zu viele in der Schule.

Irina geht morgen doch zu ersten Stunde. War auch klar. Ich werd nicht zu 1. gehen. Den Abi-Gag bzw. das zusammensein mit Irina & Melanie (oder auch neben Melanie & Irina sitzen) muss ich mir nicht antun. Ich denke schon irgendwie, ob ich das wirklich machen sollte. Aber ich denke nicht, das jemand die Anwesenheit in den ersten beiden Stunden überprüft. Und zur 3. komme ich dann auch. Ich hoffe, es ist dann auch wirklich vorbei, sonst bin ich ganz alleine, denn in der Turnhalle werde ich sie bestimmt nicht finden. Aber ich brauch nicht nervös darüber nachzudenken, ich geh einfach zur 3. und kann dann schön lange ausschlafen.

Irina & Melanie haben sich heute nachmittag wieder getroffen. Früher hat sie auch gesagt, das Irina komisch ist und das wir nur einander vertrauen können und alle anderen irgendwie falsch wären. Nun ist sie vorallem falsch. Da sind mir, glaube ich, L & L noch symphatischer. Hoffentlich kommt Christin morgen. Ich hab heute im Klassenbuch gezählt, sie hat 49 Fehltage. Wenn Christin da ist, nimmt Christin Melanie zwar auch in Beschlag, aber irgendwie ist mir das trotzdem noch lieber als Irina.

Ich hasse Irina. Und Melanie? Die interessiert sich doch eh nicht für mich. Hat sie irgendwie versucht mich aufzubauen wegen Chemie? Nein! Im Gegenteil: "Ich bin ja so froh, dass ich noch ne 3 in Chemie hab!"

Genug, sonst werd ich nur depri. In etwas mehr als einer Woche ist der ganze Spuk vorbei. Entgültig. Ich werde sie wahrscheinlich nie wieder sehen. Sie hat gesagt, sie besucht mich in meiner Wohnung. Klar. Macht sie eh nicht. Sie wird sich höchstwahrscheinlich nicht mal mehr melden. Egal.

24.6.09 20:22, kommentieren

Hoffnung auf gerechte Noten verloren

Ich gebs auf... Mein Chemielehrer gibt mir ne 3, obwohl ich die beste Arbeit (2+) geschrieben hab und das nur weil ich gestern bei dem Test krank war. (Okay, ich war nicht krank, aber das wusste er auf keinen Fall und normalerweise bin ich immer da! Das letzte Mal das ich nicht krank war und gefehlt hab war vor drei Jahren) Abgesehen davon hat er gesagt, man kann sich nicht verschlechtern... und ich hätte auch nicht damit gerechnet, dass ich zwischen zwei Noten stehe. Sonst hat er mich immer gut benotet und vorletztes Zeugnis hatte ich ne 1... aber okay...

Und meine Geschichtelehrerin fragt mich, ob ich mit ner 2 leben kann... ja, kann ich, aber will ich nicht. Hab ne 1 in der Arbeit geschrieben und ne 1 in nem anderen Test... aber okay, damit hab ich schon gerechnet.

Dafür gibt mir mein Physiklehrer ne 1, dort haben wir nur ein Referat gemacht, da hatte ich ne 1-. Ich hab sonst überhaupt keine Ahnung von Physik, dass sage ich auch ehrlich. Ist nach Sport & WP auch das Fach, was mich so ankotzt. Nur bei dem Referat hatte ich ein gutes, interessantes Thema.

In Erdkunde hab ich ne 2 geschrieben, ne 1 auf was anderes und im Zeugnis mit etwas überreden ne 1... Na ja, dagegen hab ich nichts, nur in anderen Fächern hätte ichs eher verdient

Und in Englisch... das ist so totlangweilig, weil ich immer alles schon kann... nur in den Arbeiten scheiterts dann immer an so Fehlern wie e vergessen oder so ein Mist. Und dann kommts bei ner 2 raus, obwohl ich das im Schlaf kann. Und mündlich strenge ich mich auch an wie sonstwas und trotzdem gibts immer nur ne 2...

Und in Deutsch wirds auch immer nur ne 2, trotz 1sen in den Arbeiten... Na ja...

Noten sind einfach immer ungerecht. Das liegt so an dem Lehrer. Und ne ganz knappe 2+ kann man einfach nicht mit ner gerade noch 2- vergleichen. Aber ich gebs auf, ich reg mich nicht mehr drüber auf.

 Ich wollte noch irgendwas schreiben, aber jetzt hab ich's vergessen >.< Na gut... dann noch nen schönen Abend

  - Märzveilchen

 PS: Ich hasse mündliche Noten, die sagen einfach überhaupt nichts darüber aus, ob ich was kann oder nicht.

23.6.09 19:38, kommentieren

Irina war krank

Irina war heute krank & nicht in der Schule =)

19.6.09 18:10, kommentieren

Noten

Ich hab mich mittlerweile zum Glück wieder abgeregt, möchte mir den Tag von ihr auch nicht versauen lassen... wo heute doch auch Donnerstag ist =) Aber ich werde es trotzdem noch aufschreiben ;-)

Heute in der Pause:

Melanie (ich glaube, es war Melanie, könnte auch Irina gewesen sein... aber ich glaube Melanie): Warum wolltest du eigentlich gestern eine 1 in Erdkunde?
Ich: Warum nicht? Wenn er zwischen 1 und 2 schwankt...
Irina: Also ich finde, du hast das nicht verdient.
Ich: (*erst gar nicht weiß was ich genau dazu sagen soll*) Tja *schultern zuck*
Kurz später ich (ich weiß nicht, ob Irina richtig was geantwortet hatte): Ehrlich gesagt ist es mir egal was du findest.
(Ich glaube beim Rausgehen aus dem Raum oder so mehr zu Melanie) Irina:
Dafür müsstest du mündlich mehr mitmachen.

Ich weiß immer erstmal gar nicht, was ich sagen soll. Ich bin irgendwie nicht schlagfertig, was gutes fällt mir immer erst kurze Zeit später ein. Obwohl das mit dem "ist mir total egal, was du findest" war vielleicht ganz gut so. Im Grunde genommen ist es mir auch relativ egal. War mir gestern schon klar, das sie mir das nicht könnt. Schon als ich mit unserem Lehrer gesprochen hab, stand sie mit Melanie an der Tür und meinte: "Was machst du denn da? Du hast doch deine 2!" Und ich denke mal, wenn ein Lehrer zwischen zwei Noten schwankt, möcht jeder die bessere oder etwa nicht? Sie ist doch nur neidisch, schon lange, denke ich mal. Bevor ich in die Klasse kam, war sie, glaube ich Klassenbeste, dann nicht mehr. Meinte Tina auch mal zu mir... also das sie mich nicht leiden kann und das es bestimmt daran liegt... und daran das ich Melanies beste Freundin bin/war.
Na gut, aber von so jemandem lasse ich mir doch nicht den Tag versauen... und das wo ich heute nur drei Stunden gehabt hab =) Übrigens, da merkt man wieder das das alles nur ne Scheinfreundschaft ist, schließlich freut man sich ja eigentlich für ne Freundin, oder nicht? Und Melanie... ich glaube, die denkt sogar auch, ich habs nicht verdient. Aber gut, wenn sie meint. Ich erinnere mich nur noch daran, dass ich mich sogut wie immer für ihre Noten eingesetzt habe bei den Lehrern. Ich bin zwar sonst immer zurückhaltend, aber für ihre Note habe ich mit den Lehreren diskutiert. Kommt ja auch nochmal ganz anders, als wenn man über seine eigene Note redet.... also besser. Na ja, fragt sich nur, wieso ich das gemacht hab? Manchmal fand ich ihre Noten auch nicht so fair, aber ich hab mich trotzdem meist für eingesetzt... und ich hab mich eigentlich immer für sie mitgefreut. Fazit: Ich bin einfach zu nett und nehme einfach zu viel hin. Nur noch 2 Wochen, viel länger würde ichs aber wahrscheinlich auch nicht mehr aushalten. Einfach alles zu verlogen. Ich frag mich noch, ob sie auf dem Heimweg (Nadine, Melanie & Irina) über mich oder über meine Note gesprochen haben.

Ach mir kanns egal sein. Wie gesagt, in 2 Wochen bin ich sie los =) Also jetzt noch allen, die das lesen, einen wunderbaren Tag =)

  - Märzveilchen

PS: Es ging um die Zeugnisnote, falls das nicht so deutlich wird... aber ich denke mal schon ;-)

1 Kommentar 18.6.09 17:13, kommentieren

Was sollte das?

Der Tag heute war nicht so toll... aber eigentlich mag ich das jetzt nicht alles schreiben, nur eine konkrete Sache.

Ich bin nachhause und wir mussten dann aber nochmal in die Schule. Wir haben abgemacht, das ich bei Melanie klingel, da ich sowieso bei ihr lang laufe, wenn ich zur Schule muss. Ist also kein großer Umweg und wir gehen ja sonst auch immer gemeinsam zur Schule... Nadine war übrigens auch bei ihr. Ich sag noch beim Gehen "Ich klingel dann bei dir, du brauchst nicht extra an der Haustür warten." Da meinte Nadine (oder Irina? Einer von beiden, glaube ich) schon, wir können uns ja einfach an der Schule treffen. Ich hab gesagt, dass ich sie doch einfach abholen kann, ist ja jetzt kein super Umweg für mich. Also beeil ich mich extra, fahre mit diesem bischissenen Kunstbild auch noch den Berg mit dem Fahrrad runter... und bei ihr zuhause angekommen ist ihre Mutter im Garten und sagt: "Melanie ist gerade weg." Ich war erstmal ein wenig sprachlos und hab nur ein "Oh" rausgebracht. Ich hatte überhaupt nicht damit gerechnet, die beiden da nicht anzutreffen. Jedenfalls war ich dermaßen sauer... und wenn ich darüber schreibe, bin ich es eigentlich immer noch. Okay, sauer ist vielleicht nicht das richtige Wort (schon allein, weil unsere Deutschlehrerin mal gesagt hat, "sauer" sollen wir niemals schreiben =)), aber verletzt. Wenn sie nichts mehr mit mir zutun haben will, soll sie es sagen... sollen sie es sagen. Ich weiß nicht, wessen Idee es war nicht auf mich zu warten... Jedenfalls hätte ich auch von Nadine nicht gedacht, dass sie mich nicht leiden kann...  nicht leiden kann ist vielleicht auch wieder übertrieben, aber das sie sowas macht halt. Sie war früher auch mal meine beste Freundin. Okay vor... fünf Jahren, aber trotzdem. Ich hatte immer das Gefühl, ein bisschen was davon wäre noch da.
Jedenfalls bin ich dann schon wütend/verletzt zurück in die Schule... und hab überlegt, ob ich Christin jetzt sauer sein soll. Und als sie dann da war, konnte ich ihr irgendwie doch nicht böse sein. Angeblich hätten sie kurz vor Christins zuhause auf mich gewartet. Dann hätten sie gedacht, sie hätten mich gesehen und sind los gegangen. Dann haben sie M. getroffen und hatten keine Lust mehr runterzulaufen. Glaubwürdig? Na ja... Sie ist nicht so der Typ der lügt, aber wieso bin ich am Ende früher in der Schule gewesen als sie? Ich war noch in der Klasse, da waren sie nicht und dann bin ich zum Kunstraum und da waren nur L & L & J. Und dann kamen sie und Christin hat es mir so gesagt... aber ist es nicht ein bisschen komisch, dass ich sie nicht gesehen hab und früher da war als sie? Und ich mein, selbst wenn es stimmt, es geht mir vorallem darum, dass sie überhaupt erst los sind, wenn wir doch abgemacht hatten, dass ich sie einfach abhole. Das tut weh. Noch 2 1/2 Wochen. Noch 11 Schultage, glaube ich. Und davon nur noch sechs reguläre. Wobei "regulär" auch gut ist, wir haben nämlich kaum noch was Also haben schon, aber tun nicht. Und unsere Sportlehrerin ist seit den Osterferien krank (einmal hab ich auch Glück =)) und jetzt sind auch manche Lehrer ab und zu nicht da... Und daher hab ich morgen nur die 2., 3. und 4. Stunde, also bis halb 12 =) Und ich denke mal Freitag auch nur 4 Stunden, weil unsere Relilehrerin wahrscheinlich auch nicht da ist
Da ist übrigens wieder diese fette, schwarze Spinne vorm Fenster... ich mag die nicht. Deswegen kann man nur das andere Fenster aufmachen, denn bei dem Spinnenfenster ist kein Fliegengitter. Und die spinne hat bestimmt einen Durchmesser von zwei Zentimetern *eklig* Aber okay, das schweift jetzt vom Thema ab.

Jedenfalls hab ich langsam aber sicher erst recht die Nase voll von diesem Scheiß. Sollen Christin & Nadine wieder beste Freunde werden und soll Irina sich wieder versuchen dazwischen zu drängen, dass ist mir dann auch scheißegal. Ich bin bald sowieso weg und so wie es scheint, werde ich wahrscheinlich gar keinen Kontakt mehr zu irgendwem aus unserer Klasse bzw. zu irgendwem hier haben... aber ist mir auch scheißegal. Ich hab vorhin übrigens zugesagt, zu ner Azubiveranstaltung. Ich kenne zwar noch keinen, aber das wird sich ja dann ändern und das ist der erste Schritt in ein neues, anderes Leben. Ich werde alles machen, was ich möchte und nicht mehr daran denken, was die anderen denken werden oder sonst irgendwas. Hier zuhause hätte ich mich das auch nicht getraut, glaube ich. Na ja, egal jetzt... ich glaube, nein, dass mach ich erst später. Ich glaube, ich werde erstmal Vokabeln eingeben, damit ich mein Buch weiterlesen kann. Sonst sammeln sich wieder Haufen von Vokabeln, da komm ich gar nicht mehr hinterher mit dem Eingeben. Also mach ich das jetzt =)

Liebe Grüße,

- Märzveilchen

17.6.09 21:54, kommentieren

Schreiben

Mir fällt nichts ein =( Falls irgendjemand ne Idee hat, wie ich das überwinde und anfangen kann, bin ich dankbar... Man kann es ja noch nicht mal Schreibblockade nennen, dazu müsste ich ja schon ein paar Sätze geschrieben haben *seufz* Ich möchte doch nur losschreiben... aber ohne Thema ist das etwas scheiße... Ich bin fantasielos geworden =( Früher hab ich vor Ideen gesprudelt und heute? =(

14.6.09 01:52, kommentieren